StartMein tägliches ArbeitsGericht13. Januar 2011, Arbeitsgericht Frankfurt, 10. Kammer, Gütetermin

Mein tägliches ArbeitsGericht

Vierunddreißig Jahre Anwalt, Referendarzeit und langjährige ehrenamtlich juristische Beratertätigkeit produzieren eine Fülle von Geschichten und Anekdoten.

Ich werde hier in unregelmäßiger Folge die amüsantesten, haarsträubendsten und interessantesten Begebenheiten aus meinem Anwalts- und Juristenleben ausbreiten.

Ziel ist nicht so sehr die Genauigkeit der Tatsachen, sondern die Pointierung des Wesentlichen.

Friedrichsheim, Orthopädische Universitätsklinik Frankfurt

Rechtsanwalt Benthaus wurde am 29.10.2013 in der Orthopädischen Universitätsklinik Friedrichsheim in Frankfurt am Main an der linken Hüfte von Frau Professor Dr. Andrea Meurer operiert.

Nach der Operation wurde eine Schädigung des Femoralis Nerv festgestellt mit der der Folge einer Quadricepsparese.

 

 

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 11. Januar 2018 10:52

Buchhandlung Frankfurt

Das Sterben der Frankfurter Buchhandlungen in den vergangenen Jahren war für uns alle sehr traurig. Auch ich habe in den letzten Jahren die "Sünde" begangen und meinen Bücherbedarf über Hugendubel und Amazon gedeckt.

Nun habe ich in der Frankfurter Innenstadt eine letzte Buchhandlung entdeckt. Die CAROLUS Buchhandlung in der Liebfrauenstraße 4, 60313 Frankfurt. Ich konnte feststellen, dass es dort dieselben Möglichkeiten in der Abwicklung gibt, wie bei Hugendubel und Amazon. Zudem gibt es dort Fachpersonal, das gerne und kompetent berät.

Ich habe mir dort ein Konto einrichten lassen, über das monatlich abgerechnet wird. Ich würde mich freuen weitere Nachahmer zu finden, damit ich auch weiterhin von CAROLUS betreut werde.

 

Zuletzt aktualisiert am Freitag, 28. Juni 2013 12:55

05.08.2009, Arbeitsgericht Frankfurt 14. Kammer, Gütetermin

Die Beklagte hatte zwei wortgleiche Änderungskündigungen und Versetzungsverfügungen ausgesprochen.

Nachdem die zweite Angelegenheit nicht terminiert worden war, wurde unter dem 30.07.2009 auf Anfrage telefonisch seitens des Arbeitsgerichtes mitgeteilt, dass die Parallelangelegenheit bei der 8. Kammer gelandet sei.

Daraufhin wurde am gleichen Tag per Fax sowohl die 8. Kammer als auch die 14. Kammer angeschrieben und um Abgabe an die zuständige 14. Kammer und um Terminierung und Verhandlung am Mittwoch, den 05.08.2009 gebeten, was nicht erfolgte.

Die Vorsitzende erklärte auf Nachfrage sie habe zwar die 2. Akte kurz gelesen, habe es aber nicht geschafft (vom 30.07.2009 bis zum 05.08.2009) die Akte beizuziehen und lehnte trotz Einverständnis beider Parteien die Verhandlung ab.

Merke: Die Mühlen der Justiz mahlen so langsam, wie es RichterInnen wollen!

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, 05. August 2009 22:18

Neues Urteil des BAG zur Urlaubsabgeltung

Gesetzlichen Urlaubsansprüchen, die zum Zeitpunkt der Geltendmachung noch nicht verfallen sind, stehen trotz krankheitsbedingter Arbeitsunfähigkeit kein Erfüllungshindernis entgegen.

BAG-Urteil vom 24. März 2009, 9 AZR 983/07

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, 26. März 2009 19:08

Neues Urteil des BAG zum Einsichtsrecht des Arbeitnehmers in seine Personalakte nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses

Der Arbeitnehmer hat auch nach Beendigung des Arbeitsverhältnisses das Recht Einsicht in seine Personalakte zu nehmen. Dies folgt dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Arbeitnehmers, auf welches der Arbeitgeber im Rahmen seiner vertraglichen Pflicht aus

§ 241 Abs. 2 BGB Rücksicht zu nehmen hat.

BAG-Urteil vom 16. November 2010, 9 AZR 573/09

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, 16. November 2010 18:08

Seite 1 von 2